Unsere Strategie
CJD 2023

Bereit, der Zukunft mutig entgegenzugehen?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das CJD steht derzeit vor einigen Herausforderungen. Diese wollen wir gemeinsam mit Ihnen angehen. Als Wegweiser dient die Strategie „CJD 2023 – Mutig unterwegs“. Diese wollen wir Ihnen auf dieser Seite vorstellen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, gemeinsam mit uns mutig der Zukunft entgegenzugehen.

Herzlichst Ihr Vorstand
Hans Wolf von Schleinitz, Oliver Stier, Anke Schulz, Petra Densborn und Samuel Breisacher

Das CJD steht in den nächsten Jahren vor folgenden Herausforderungen:

Unsere Angebote müssen sich Veränderungen in Gesellschaft und Politik anpassen. Und sie müssen gute Qualität bieten.
Durch den Fachkräftemangel werden auch im CJD viele Stellen nicht besetzt.
Wir als CJD müssen zeigen, dass unsere christlichen Werte heute aktueller sind denn je.
Die Tarifumstellung belastet das CJD wirtschaftlich.

Die CJD Vorstände über die Ziele der Strategie 2023

Mit Mut wollen wir diese gemeinsam angehen
Wenn Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier

Unsere Ziele bis 2023 auf einen Blick:

Das CJD entwickelt seine Angebote weiter. Es macht Angebote in hoher Qualität.
Alle Details
Das CJD entwickelt seine Angebote weiter. Es macht Angebote in hoher Qualität.
  • Das CJD schafft Innovation und Raum für neue Ideen, zum Beispiel durch den CJD-weiten Austausch zu Fachthemen.
  • In allen CJD Einrichtungen gilt der gleiche Qualitätsstandard. Geschäftspartner und Teilnehmende können sich darauf verlassen.
  • Wir wollen Netzwerkgestalter im Sozialraum sein. Dazu arbeiten wir mit geeigneten Partnern vor Ort zusammen und können so optimale Angebote für Menschen schaffen.
Das CJD ist ein attraktiver Arbeitgeber.
Alle Details
Das CJD ist ein attraktiver Arbeitgeber.
  • Wir wollen mit attraktiven Arbeitsbedingungen und guter Vergütung sowie mit inhaltlich überzeugenden Aufgaben für Fachkräfte interessant sein und bleiben.
  • Unsere Mitarbeitenden sollen gerne und motiviert im CJD arbeiten.
  • Die Mitarbeitenden sollen im CJD eine Gemeinschaft auf Basis des christlichen Menschenbildes erleben.
  • Führungskultur soll von Wertschätzung, gegenseitigem Respekt und Verständnis geprägt sein.
Wir stärken unser christliches Profil.
Alle Details
Wir stärken unser christliches Profil.
  • Unsere Teilnehmenden sollen das christliche Profil in allen Angeboten wahrnehmen und erleben können.
  • Gottesdienste für Mitarbeitende werden mindestens zweimal jährlich gefeiert.
  • Die Persönlichkeitsbildung, ein Alleinstellungsmerkmal des CJD, soll weiter ausgebaut werden.
Das CJD wächst in einem gesunden Maß und wird wirtschaftlich verantwortlich geführt.
Alle Details
Das CJD wächst in einem gesunden Maß und wird wirtschaftlich verantwortlich geführt.
  • Bis 2021 wächst der Umsatz des CJD jedes Jahr kurzfristig überproportional und anschließend mittelfristig über der Inflationsrate.
  • Ressourcen werden gebündelt, um gemeinsam mehr zu erreichen.
  • Aus der Gesamtstrategie werden Verbundstrategien abgeleitet.
Laden Sie sich hier alle wichtigen Unterlagen zu unserer CJD 2023 Strategie herunter!
Download
Download
Laden Sie sich hier alle wichtigen Unterlagen zu unserer CJD 2023 Strategie herunter.

Direkter Draht:

Wir freuen uns über Ihre Ideen und Anregungen. Dafür haben wir eine E-Mail-Adresse eingerichtet:
strategie2023@cjd.de
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und behandeln sie vertrauensvoll.

FAQ – Häufige Fragen

„CJD 2023 - Mutig unterwegs“ – was bedeutet das genau? Hier liefern wir Ihnen erste Antworten auf die Fragen, die uns bereits mehrfach gestellt wurden.
Was haben die Mitarbeitenden im Arbeitsalltag von dieser Strategie?

Mehr denn je sehen wir große Chancen darin, unsere Mitarbeitenden begabungsorientiert zu fördern und aufgabenorientiert zu entwickeln, sodass die persönlichen fachlichen Kompetenzen genau zu den jeweiligen Stellenanforderungen passen. Die Mitarbeitenden des CJD sind zumeist sehr zufrieden mit ihrer Arbeitsplatzsituation. Das soll auch so bleiben. Deshalb halten wir es für wichtig, dass jeder die Zielsetzung seines Arbeitsplatzes kennt und sich mit den allgemeinen Unternehmenszielen identifiziert. Über die Unternehmens- und Führungskultur des CJD muss Klarheit bestehen. Denn wer sich mit einem Unternehmen identifizieren kann, ist ein verantwortungsvoller, guter Leistungsträger.

Was bedeutet „gesundes Wachstum“ für das CJD?

Die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen sind groß. Um in dieser Zeit starker Partner für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zu sein, brauchen wir Stärke und müssen sichtbar sein. Daher will und muss sich das CJD auf Wachstum ausrichten – wie jeder Betrieb,  der auf Wirtschaftlichkeit aufbaut. Nur dann können wir die Arbeitsplätze und Angebote bei uns sichern. „Wachstum um jeden Preis“ lehnen wir jedoch ab. Gesund wachsen zu wollen heißt für uns, den Rahmen unserer strukturellen Möglichkeiten geschickt zu nutzen. Basierend auf einer guten Analyse unserer verschiedenen Geschäfts- und Fachbereiche konnten wir die potenziellen Wachstumsfelder herausarbeiten. Die wollen wir ausbauen und stärken. Möglichkeiten für Umsatzwachstum sehen wir zum Beispiel in der Elementarpädagogik, der schulischen Bildung und bei den Angeboten für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen.

Was kann man sich unter „Ressourcen bündeln“ vorstellen?

Wenn wir unser Netzwerk klug nutzen, können wir Aufgabenpakete bündeln und Ressourcen einsparen – ganz einfach dadurch, dieselben Prozesse nicht parallel an verschiedenen Stellen durchzuführen. So werden an anderen Stellen wiederum Ressourcen frei – für andere Tätigkeiten, die dann wieder unserer Angebotstiefe und -vielfalt zugutekommen. So wollen wir unsere Wirtschaftlichkeit verbessern und zugleich die Arbeit für die Menschen im CJD sichern. Und gleichzeitig – wenn’s gut läuft – auch noch unsere Gemeinsamkeit stärken.

Wie wollen wir neue Kolleginnen & Kollegen gewinnen?

Mit attraktiven Arbeitsbedingungen, guter Vergütung und inhaltlich überzeugenden Aufgaben wollen wir unsere Bekanntheit weiter ausbauen. Auch, um neue Fach- und Führungskräfte auf das CJD aufmerksam zu machen. Zu einem attraktiven Arbeitsplatz zählt für uns auch, ein ansprechendes Arbeitsplatzdesign anzubieten und unseren Teil zur Erhaltung der Gesundheit der Mitarbeitenden beizutragen. Die Führungskultur im CJD ist von Wertschätzung, gegenseitigem Respekt und Verständnis geprägt. All dies sind Faktoren, die einen Arbeitsplatz wertvoll machen. Das sollten wir alle mit Stolz und Mut in die Öffentlichkeit tragen.

Stichwort Fachkräftemangel: Können sich auch CJD Mitarbeitende qualifizieren?

Der Fachkräftemangel führt bereits zu Unterbesetzungen, vereinzelt mussten sogar schon Angebote zurückgefahren oder eingestellt werden, da uns die Mitarbeitenden mit den passenden Qualifikationen fehlten. Da von einer Entspannung auf dem Arbeitsmarkt nicht auszugehen ist, wollen wir verstärkt Angebote zur Weiterqualifikation und Spezialisierung anbieten. Unsere Mitarbeitenden sollen optimale Unterstützung und Qualifikationen erhalten, um ihre Aufgaben effizient, professionell und mit Freude ausführen zu können.

Wie wollen wir uns von anderen Anbietern abheben?

Einen Schwerpunkt legen wir in Zukunft auf die Persönlichkeitsbildung und die vier Handlungsfelder Religionspädagogik, Sport- und Gesundheitspädagogik, Musische Bildung und Politische Bildung. Konzepte, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ihrer Werteentwicklung unterstützen, wollen wir ausbauen. Denn wir sind überzeugt davon, dass es gerade in einer Zeit, in der vielen Menschen die Orientierung fehlt, richtig und wichtig ist, mit einem starken christlich-sozialen Profil aufzutreten. Auch wenn sich Teile der Gesellschaft vom christlichen Menschenbild distanzieren, wissen wir, dass Kunden unsere christliche Werteorientierung nach wie vor als Qualitätsmerkmal wahrnehmen.

Wie wollen wir unsere christlichen Werte stärken?

Uns ist wichtig, dass alle, die beim CJD arbeiten, unser christliches Profil auch erleben können. Mindestens zweimal im Jahr feiern wir Gottesdienste für die Mitarbeitenden. Alle Sitzungen beginnen mit einer kurzen Besinnung. Weiterhin wollen wir die christlichen Konzepte in allen Verbünden weiter stärken.

Wie soll die Gemeinschaft gestärkt werden?

Das CJD versteht sich als Gemeinschaft. Das CJD fördert  bei seinen Mitarbeitenden ein Bewusstsein für gemeinschaftliches Denken und Handeln. Wir fördern den gemeinschaftlichen Zusammenhalt mit entsprechenden Aktionen: zum Beispiel mit Gemeinschaftsprogrammen auf jeder Fach- und Strategietagung und den Verbundkonferenzen. An CJD Großveranstaltungen nehmen regionale Geschäftseinheiten mit mindestens 20 Kollegen und Kolleginnen teil.

Wie wollen wir die Qualität der Angebote sichern?

Ein gleichbleibend hoher Qualitätsstandard ist heute gerade für ein soziales Wirtschaftsunternehmen unverzichtbar. Kunden können sich darauf verlassen, und Mitarbeitenden dient er als Maßstab für die eigene Tätigkeit.
Um CJD-weit in allen Geschäftsfeldern und Fachbereichen ein einheitliches Qualitätslevel zu sichern, werden wir nach und nach ein übergreifendes Qualitätsmanagement-System etablieren.
Feste Standards in den verschiedenen Prozessen und Tätigkeitsbereichen liefern den Mitarbeitenden verlässliche Informationen und Klarheit über den Handlungsspielraum jedes Einzelnen.

Was ist mit „Innovation fördern“ gemeint?

Aktuell verändert die Digitalisierung unsere Gesellschaft und damit auch unsere Arbeit. Auf die Veränderungen in der Lebensführung  vieler Menschen wollen wir mit neuen, dazu passenden Konzepten antworten. Da wir uns in unserer Arbeit seit jeher daran orientieren, was die Menschen wirklich brauchen, sollte es uns nicht schwerfallen, die Bedürfnisse mit den veränderten Lebensgewohnheiten zu analysieren und adäquate Angebote dafür zu entwickeln. In diesem Rahmen soll der CJD-weite Austausch zu Fachthemen intensiviert werden.